Fachthemen (65/65)

Zuwanderung aus Südost- Europa neu gestalten- ein Positionspapier der Landeshauptstadt München und der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in München

Arge Freie München – Der Newsletter der Münchner Wohlfahrtspflege Nr.3 - Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege München           Kultursalon+

 

Ein finales Positionspapier sowie das von Sozialreferentin Dorothee Schiwy und Julia Sterzer, Sprecherin der ARGE Freie München, unterzeichnete Anschreiben skizziert die durch den sogenannten ‚Leistungsausschluss‘ von SGB II und SGB XII Leistungen entstandenen Probleme in den Kommunen der Republik. In einem nächsten Schritt werden die Wohlfahrtsverbände das Papier an die zuständigen Stellen ihrer Bundesverbände und Landesvorstände bzw. ggf. an weitere Stellen weitergeben.

 

zum Anschreiben

 

zum Positionspapier

 

weiterlesen →

‚Armut in der Pandemie‘- der Paritätische Armutsbericht 2021

Armut in der Pandemie. Der Paritätische Armutsbericht 2021. - Der Paritätische - Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege

 

Laut aktuellem Paritätischen Armutsbericht hat die Armutsquote in Deutschland mit 16,1 Prozent (rechnerisch 13,4 Millionen Menschen) im Pandemie-Jahr 2020 einen neuen Höchststand erreicht. Auch wenn das Ausmaß der Armut nicht proportional zum Wirtschaftseinbruch und dem damit verbundenen Beschäftigungsabbau zunahm, gibt es eindeutige Corona-Verlierer: So sind es laut der Studie des Wohlfahrtsverbandes vor allem die Selbstständigen, unter denen die Einkommensarmut zugenommen hat. Der Verband wirft der Politik armutspolitische Versäumnisse vor und appelliert an die neue Bundesregierung, nicht nur die im Koalitionsvertrag angekündigten Maßnahmen wie Kindergrundsicherung oder Verbesserungen bei Wohngeld und BAFöG zügig und entschlossen anzugehen: Zwingend, so die Forderung, sei darüber hinaus insbesondere eine bedarfsgerechte Anhebung der Regelsätze in der Grundsicherung.

 

zur Vorstellung durch Dr. Schneider in der Bundespressekonferenz

 

Zum Armutsbericht des Paritätischen

Paritätischer Armutsbericht 2020

Zum Paritätischen Armutsbericht

 

Pressemeldung vom 20.11.2020 des Paritätischen (Gwendolyn Stilling):

 

Laut aktuellem Paritätischen Armutsbericht hat die Armutsquote in Deutschland mit 15,9 Prozent (rechnerisch 13,2 Millionen Menschen) einen neuen traurigen Rekord und den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung erreicht. Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt in der Studie, dass alles darauf hindeute, dass die Auswirkungen der Corona-Krise Armut und soziale Ungleichheit noch einmal spürbar verschärfen werden. Der Verband wirft der Bundesregierung eine „armutspolitische Verweigerungshaltung“ vor und fordert unter der Überschrift „Gegen Armut hilft Geld” eine sofortige Anhebung der finanziellen Unterstützungsleistungen für arme Menschen sowie armutsfeste Reformen der Sozialversicherungen.

 

weiterlesen →

Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ist seit 140 Jahren das gemeinsame Forum für alle Akteure in der sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts in Deutschland.

 

 

Der Deutsche Verein ist überparteilich und weltanschaulich neutral, arbeitet konsensorientiert und mit hoher Fachlichkeit. Mit seinen Publikationen und Fachveranstaltungen informiert er über aktuelle soziale Entwicklungen.

 

Empfehlungen zum Housing First- Ansatz in den Wohnungsnotfallhilfen- Konzept und Umsetzungshinweise

 

Empfehlungen zur Anwendung der Hilfe nach §§ 67 ff SGB XII

 

Empfehlungen zur Prävention von Wohnungslosigkeit

 

Empfehlungen zum Wohnraumerhalt in Kommunen

 

Empfehlungen zur Hilfe für  junge Erwachsene in besonderen Problemlagen

 

Empfehlungen zum Verständnis und zur Ausgestaltung der Mitwirkung im Kontext der §§ 67 ff SGB XII

 

Empfehlungen zur Unterstützung von Personen mit psychischen Beeinträchtigungen und psychischen Erkrankungen in der Grundsicherung für Arbeitssuchende

 

Empfehlungen zur Schnittstelle Eingliederungshilfe- Pflege

 

Handreichung Kooperation und Abgrenzung- Das Verhältnis von Rechtlicher Betreuung und sozialer, pflegerischer und gesundheitlicher Unterstützung