Literaturhinweise

‚Objekt der Rendite‘

Wohnen ist alles andere als eine Privatangelegenheit. Als Ausdruck sozialer Verhältnisse und Gegenstand politischer Auseinandersetzungen hat das Wohnen einen zutiefst gesellschaftlichen Charakter. Im Spannungsfeld von Markt, Staat und Alltagspraxen spiegeln sich in den Wohnverhältnissen die grundlegenden Konflikte unserer Gesellschaft.

 

Objekt der Rendite - Andrej, Holm

 

weiterlesen →

‚Mehr Gerechtigkeit‘

Hans-Jochen Vogel setzte sich lange Jahre für eine neue Bodenordnung und soziale Gerechtigkeit ein. Er macht klar: Boden ist keine beliebige Ware. Das Gemeinwohl muss über die Regeln des Marktes gestellt werden. In seinem letzten großen Bestseller wirft er einen Blick in die Vergangenheit und zeigt auf, wie es zur aktuellen Situation kommen konnte.

 

Mehr Gerechtigkeit!

 

weiterlesen →

‚Figurationen der Wohnungsnot‘

Bucherscheinung am 09.03.2022- mit einem Beitrag der Koordination Wohnungslosenhilfe Südbayern in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Pfeil und Frau Prof. Dr. Müller von SINE- Süddeutsches Institut für empirische Sozialforschung e.V.

 

 

Der Fokus auf Figurationen der Wohnungsnot bietet eine Analyse der komplexen Interdependenzgeflechte, in denen sich Menschen ohne eigene Wohnung befinden. Mit ihnen werden sowohl gesellschaftliche Normalitätsvorstellungen als auch Zuschreibungsprozesse auf Subjekte mit (sub-)kulturellen Identitätskonstruktionen und eigensinnigen Praxisformen analysierbar. Figurationen ermöglichen und begrenzen Handeln, sie sind von Kontinuität und Wandel sowie von ungleichen Machtverhältnissen gekennzeichnet und führen zur Herausbildung von sozialen Praktiken, Sinnzusammenhängen und Strukturen. Der mit 858 Seiten sehr umfangreiche Sammelband erscheint am 9. März 2022.

 

Zum Inhaltsverzeichnis

 

Zur Seite des Verlages

‚Neue Wohnungsgemeinnützigkeit‘

Eine sozialwissenschaftliche Studie für Wege zu langfristig preiswertem und zukunftsgerechtem Wohnraum.

 

 

In diesem Buch werden umsetzungsorientierte Konzepte zur Einführung einer neuen Wohnungsgemeinnützigkeit in Deutschland auf der Grundlage der Erfahrungen in ihrer langen Geschichte (1851 bis 1989) entwickelt. Hierfür werden historische, rechtliche und politische Gesichtspunkte sowie die europarechtlichen Rahmenbedingungen aufbereitet. Anhand der Beispiele von Österreich und den Niederlanden werden auch zwei aktuelle Wege einer sozialen Wohnraumversorgung analysiert und nutzbar gemacht. Für eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit werden schnell umsetzbare Maßnahmen sowie ein detailliertes Konzept für den Aufbau eines größeren gemeinwohlorientierten Wohnungsangebotes vorgeschlagen.

 

weiterlesen →

‚Arbeitslosigkeit und Sucht‘

Ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis.

 

 

weiterlesen →

‚SGB XII Kommentar – Sozialhilfe‘

 

SGB XII Kommentar – Sozialhilfe, Schellhorn/Hohm/Scheider/Legros

 

20. Auflage – Jubiläumsausgabe

 

Mit den wichtigen Änderungen durch das • Angehörigen-Entlastungsgesetz

 

  • Bundesteilhabegesetz – BTHG • Dritte Pflegestärkungsgesetz

 

Das Sozialhilferecht wurde seit Erscheinen der Vorauflage durch zahlreiche Gesetze erheblich weiterentwickelt. Besonders hervorzuheben sind das Dritte Pflegestärkungsgesetz, mit dem im Zuge der Reform der Pflegeversicherung auch die Vorschriften der Hilfe zur Pflege ab Januar 2017 grundlegend überarbeitet wurden, und das im Dezember 2019 verkündete Gesetz zur Entlastung unterhaltsverpflichteter Angehöriger in der Sozialhilfe und in der Eingliederungshilfe (Angehörigen-Entlastungsgesetz). Die damit verbundenen, teilweise grundlegenden Änderungen des Sozialgesetzbuches Zwölftes Buch (SGB XII) werden unter Berücksichtigung der neu ergangenen Rechtsprechung umfassend erläutert.

 

weiterlesen →

‚Arbeit- Warum sie uns glücklich oder krank macht‘

Der Mediziner, Neurobiologe und Bestsellerautor Joachim Bauer nimmt unsere Art zu arbeiten unter die Lupe. Wie können wir angesichts der beispiellosen Zunahme von Stress, Depression und Burn-out mit den immer umfassenderen Erwartungen an ständige Verfügbarkeit umgehen? Was sollten Unternehmen tun, um ihre Mitarbeiter nicht zu verschleißen? – Ein aufrüttelndes, streitbares Manifest für die Rückkehr des Menschlichen in die Arbeitswelt. Bauer zeigt, wie Arbeit wieder Raum bietet für unsere Energie, schöpferische Lust und Selbstverwirklichung: eine Quelle großen Glücks!›

 

weiterlesen →

‚Ohne Wohnung in Deutschland – Armut, Migration und Wohnungslosigkeit‘

 

In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen – mit steigender Tendenz.
Die schwieriger werdende Wohnraumversorgung einkommensarmer Menschen resultiert aus wesentlichen Umbrüchen der sozialen Sicherungssysteme der letzten Jahre, die bei Weitem noch nicht abgeschlossen sind. Damit verändern sich auch die Anforderungen an die Mitarbeitenden der Wohnungsnotfallhilfe kontinuierlich.

 

Dieses Buch legt Beiträge zu einzelnen Aspekten vor und zeigt Lösungsansätze auf, um mit komplexer werdenden Hilfesituationen umzugehen und die Hilfe mit und für Menschen in sozialen Notlagen bedarfsorientiert zu entwickeln.

 

Inklusive kostenloser E-Book-Version.

 

weiterlesen →

‚Wie lässt sich Wohnungslosigkeit verhindern?‘

 

Die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt, die Diskussion über staatliche Eingriffe und nicht zuletzt die Migrationsbewegung der vergangenen Jahre haben das Thema Wohnungslosigkeit verstärkt auf die sozialpolitische Agenda gebracht. Anhand der Befunde einer bundesweiten Studie und mithilfe des Teilhabe- und Chancenmodells von Amartya Sen analysiert die Autorin die Problemlage und kommt zu dem Ergebnis: Die Instrumente, um Wohnungslosigkeit zu beheben oder gar zu verhindern, sind vorhanden, sie müssten jedoch neu organisiert werden. Jutta Henke plädiert für eine Fokusverschiebung weg von der Akutversorgung hin zu mehr Prävention und nachhaltiger Wohnungssicherung.

 

Ein Plädoyer von Jutta Henke.

 

weiterlesen →

‚Obdachlosigkeit. Sozial – und ordnungsrechtliche Maßnahmen zu ihrer Vermeidung und Beseitigung‘

Ein Leitfaden für Kommunen und Sozialbehörden.

 

 

Der Leitfaden stellt für alle Bundesländer die Grundsätze der polizei- und ordnungsrechtlichen Unterbringung von Obdachlosen unter Einbeziehung des Sozialrechts dar. Unter Heranziehung der aktuellen Rechtsprechung und Literatur wird dem Leser ein umfassender, rechtsverbindlicher Überblick über das komplexe Rechtsgebiet des „Obdachlosenpolizeirechts“ gegeben. Mit zahlreichen Praxistipps, Beispielen und Musterverfügungen werden dem Praktiker, gleichgültig, ob er  bei einem Ordnungsamt, bei einem Sozialhilfeträger oder Jobcenter oder bei einer karitativen Einrichtung beschäftigt ist, konkrete Handlungs- und Lösungsvorschläge unterbreitet.

 

weiterlesen →