(Münchner) Schieflagen: Wohnungslos in Zeiten der Pandemie

Die vergangenen eineinhalb Jahre waren mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie eine politische und gesellschaftliche Herausforderung für uns alle. Die Maßnahmen zum Infektionsschutz haben mit Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen allerdings insbesondere wohnungslose Menschen hart getroffen. Obwohl in einer reichen Stadt wie München keine*r von Wohnungslosigkeit betroffen sein müsste, hat die Pandemie die Ausmaße des Problems zusätzlich verschärft.

 

Wie wurde in den vergangenen Monaten von Seiten der Stadt auf das Problem reagiert?

 

Welche politischen Maßnahmen wurden getroffen und welche strukturellen Schieflagen haben schon vorher existiert?

 

 

Diese und weitere Fragen diskutieren:

 

Sofie Langmeier, Stadträtin (Die Grünen – Rosa Liste)

 

Karin Lohr, Geschäftsführerin BISS

 

Jörn Scheuermann, Geschäftsführung Arbeitsgemeinschaft Wohnungsnotfallhilfe München und Oberbayern

 

Moderation: Alex, Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. (AGFP)

 

https://www.youtube.com/watch?v=_69x8uoAUHA

 

 

Die Diskussion ist eine Folgeveranstaltung unseres Videoprojekts Schieflagen zum Thema Wohnungslosigkeit. Ein Jahr nach Veröffentlichung des Videos will das Projekt mit den Expert*innen die erfolgten politischen und strukturellen Veränderungen diskutieren und besprechen, was zukünftig noch zu tun ist. Das Videoprojekt Schieflagen ist eine Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik e.V. Die Videos thematisieren verschiedene Schieflagen in München und lassen Aktivist*innen, Betroffene und Expert*innen zu Wort kommen.

 

Hier finden Sie das Video zum Thema Wohnungslosigkeit: https://youtu.be/3iTTRYJGQV8

 

 https://www.petrakellystiftung.de/de/…

 

https://www.facebook.com/PetraKellySt…

 

http://twitter.com/kelly_stiftung

 

https://www.instagram.com/kelly_stift…

 

https://www.agfp.de/

 

← zurück zur Übersicht